Der Kalender 2013 und seine Jubiläen

JETZT NEU AUF DER-KALENDER-2014.de - DER AUFGABENKALENDER MIT WOCHENPLANUNG!!!



Empfehlung: Dealübersicht.de - Alle Deals auf einen Blick

Der Kalender 2013 beinhaltet einige wichtige Jahrestage und Jubiläen von Menschen, die ihre Zeit auf ihre besondere Art und durch ihre Fähigkeiten geprägt haben.

So beginnt das Jahr 2013 schon am 9. Januar mit dem Gedenken an den 100. Geburtstag von Richard Nixon, der in der Zeit von 1969 bis 1974 als 37. Präsident die USA regierte. Seine Karriere begann der Politiker in der Republikanischen Partei und schon in den Jahren 1953 bis 1961 war er unter dem damaligen Präsidenten Eisenhower der zweite Mann im Land. Seinen 75. Geburtstag kann König Juan Carlos von Spanien im Kalender vermerken. Er beendete die Diktatur von Francisco Franco und ist seit dem Jahr 1975 ein sehr beliebter König seines Landes. Ebenfalls im Januar feiert der europäische Hochadel einen weiteren wichtigen Geburtstag. Die beliebte Königin Beatrix der Niederlande, feiert ebenfalls den 75. Geburtstag.

Der Kalender 2013 gedenkt im Januar aber auch Menschen, die schon aus ihrem Leben gerissen wurden. So würde der allseits beliebte Schlagerstar und Fernsehstar Roy Black seinen 70. Geburtstag feiern. Leider verstarb der Künstler viel zu früh bereits im Alter von 48 Jahren. Seine besondere Stimme und Hits wie „Ganz in Weiß² machten Roy Black zu einem Idol in den 60er-Jahren und den 70er-Jahren. 100 Jahre alt würde auch Gerd Fröbe werden. Er zählt zu einem der besten deutschen Charakterdarsteller der Filmwelt und brillierte in Rollen als Kindermörder in dem Klassiker „Es geschah am hellichten Tag“ genauso wie als „Goldfinger“ im gleichnamigen James-Bond-Film. Gert Fröbe starb leider schon im Jahre 1988 mit 75 Jahren, doch seine Filme sind noch immer unvergessen.

Im Kalender 2013 steht im Juli auch der 150. Geburtstag von Henry Ford auf dem Programm. Der Pionier des Automobilbaus und Gründer des Weltkonzerns Ford wurde 1863 im Bundesstaat Michigan geboren und setzte sich mit seinem berühmten Modell T schon zu Lebzeiten ein Denkmal. Nur der spätere VW Käfer wurde bisher in der Geschichte der Automobile häufiger verkauft.